Dienstag Juni 27-., 2017

Marine Le Pens Nichte zieht sich aus der Politik zurück Marine Le Pens Nichte zieht sich aus der Politik zurück

Sie war seit 2012 eine von nur zwei Front-National-Abgeordneten in der Nationalversammlung in Paris. Die 27-Jährige werde am Mittwoch ankündigen, dass sie nicht wieder für die Nationalversammlung kandidiert, berichteten die Zeitungen "Le Figaro " un...

Wirtschaft | GESAMT-ROUNDUP: Merkel und EU setzen auf Macron gegen neuen

Der 39-Jährige wird als jüngster französischer Präsident aller Zeiten die Macht im Élyséepalast übernehmen. Seine rechtspopulistische Konkurrentin Marine Le Pen kam auf 33,9 Prozent, wie das französische Innenministerium im Internet bekanntgab.

Deutschland: Steinmeier will in Isreal nach Eklat die Wogen glätten Deutschland: Steinmeier will in Isreal nach Eklat die Wogen glätten

Zum Beispiel der Satz: " Sprechverbote helfen nicht beim Verstehen ". Ramallah - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat ein baldiges Treffen mit US-Präsident Donald Trump in den Palästinensergebieten angekündigt. Es ist ein Balanceakt, der dem erf...

Deutschland: Macron will kurz nach Amtsübernahme Merkel treffen Deutschland: Macron will kurz nach Amtsübernahme Merkel treffen

Merkel hatte bereits am Sonntagabend mit Macron telefoniert und ihm eine enge Kooperation zugesichert. Er hatte das Finale der Präsidentenwahl mit gut 66 Prozent gegen Le Pen gewonnen. Der künftige Präsident räumte ein, dass sein Sieg keine Blankov...

Macron will Frankreich wieder einen Macron will Frankreich wieder einen

Nur so seien international Stabilität und Sicherheit zu erreichen. In Paris scheint für viele klar: Wenn Macron scheitert, siegt Le Pen 2022. Der frühere Sozialist Macron gilt als Senkrechtstarter in der Politik. Emmanuel Macron hat die Präsiden...

Bundesanwaltschaft Karlsruhe: Zwei terrorverdächtige Syrer festgenommen Bundesanwaltschaft Karlsruhe: Zwei terrorverdächtige Syrer festgenommen

Die Bundesanwaltschaft ließ in Berlin und Magdeburg zwei mutmaßliche Mitglieder der islamistischen Gruppierung Jabhat al-Nusra (JaN) festnehmen. Zudem wurden die Wohnungen der Beschuldigten durchsucht. Er schloss sich den Ermittlungen zufolge Mitte 2...

Mindestens 56 Verletzte bei Bombenanschlägen im Süden Thailands Mindestens 56 Verletzte bei Bombenanschlägen im Süden Thailands

Muslimische Separatisten könnten verantwortlich für den Anschlag sein. Bei einem Anschlag in Thailand sind mindestens 56 Menschen verletzt worden, mehrere davon schwer. Nach Angaben eines Spital-Sprechers sind vier der Verletzten in einem kritische...

Türkei-Abstimmung: Kraft sieht Belastungen für Integration Türkei-Abstimmung: Kraft sieht Belastungen für Integration

Damals wählten knapp 60 Prozent der Wahlberechtigten in Deutschland die AKP, aber nur knapp 50 Prozent der Wähler in der Türkei. Sie genössen in Deutschland die Vorteile der Demokratie, richteten in der Türkei aber eine Diktatur ein. Die OSZE-Wahlb...

Der Tag im Liveticker: Die Stichwahl in Frankreich hat begonnen

Er wäre mit 39 Jahren der jüngste französische Präsident aller Zeiten und tritt unabhängig von den etablierten Parteien an. Während 42 Prozent der regelmäßig praktizierenden Katholiken Le Pen ihre Stimmen geben wollten, seien es bei den gelegentlic...

Wirtschaft - FRANKREICH-TICKER: Macron gewinnt Präsidentenwahl mit 66,1 Prozent

Am Montagvormittag nahm Macron an der Seite Hollandes an der traditionellen Gedenkzeremonie zum Sieg über Nazi-Deutschland teil. Er will die EU reformieren und kämpft für eine gemeinsame Wirtschaftspolitik. Blaupause für die Nationalratswahl Die Fran...

Juncker nennt Indiskretionen nach Brexit-Dinner schweren Fehler Juncker nennt Indiskretionen nach Brexit-Dinner schweren Fehler

Das Treffen mit Theresa May Ende April war ein Desaster. Die " Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung " (F.A.S.) hatte in der Vorwoche unter anderem über Details aus einem Gespräch in London berichtet, an dem der Zeitung zufolge neben Juncker nur des...

Netanjahu wirft Gabriel Instinktlosigkeit vor

Nach Angaben aus Gabriels Umfeld hatte Netanjahu bereits vor seiner Absage ein Telefonat statt eines Treffens angeboten, aber nur unter zwei Bedingung: Gabriel sollte an dem Treffen mit den regierungskritischen Friedensaktivisten nicht selbst teilneh...

Pressestimme: 'Berliner Zeitung' zu Steinmeier in Israel

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier redet über das deutsch-israelische Verhältnis, die Grundwerte von Demokratie. Denn nachdem es beim Besuch von Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) zu einem beispiellosen Eklat mit Israels Ministerpräsident Benjam...

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender in der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender in der

Steinmeier wandte sich am Sonntag ausdrücklich gegen Ausladungen und Beschränkungen und rief zu einem "offenen und ehrlichen Dialog" auf. Die Beziehungen basierten auf einem breiten Fundament. Beide Länder seien "durch eine grausame Vergangenheit mit...

Steinmeier in Yad Vashem: "Unfassbare Schuld" der Deutschen

Auch Steinmeier lobte das "breite Fundament" der deutsch-israelischen Partnerschaft. Er warnte davor, den Dialog abbrechen zu lassen. "Sondern weil ich glaube: Es entspräche nicht meiner Verantwortung, die Beziehungen beider Staaten tiefer in eine Sa...

Ursula von der Leyen räumt Fehler ein Ursula von der Leyen räumt Fehler ein

Bundesverteidigungsministerin von der Leyen hatte nach Bekanntwerden des Falles der Bundeswehr "Haltungsversagen" und "Fürhrungsschwächen" vorgeworfen, ohne gleichzeitig die große Mehrheit der Soldaten für ihren tadellosen Dienst zu loben. Wie die Ze...

Nach Wahl Macrons zum Präsidenten: Franzosen in Köln erleichtert Nach Wahl Macrons zum Präsidenten: Franzosen in Köln erleichtert

Zugleich scheint sich auch Macron des schalen Beigeschmacks seines Wahlsiegs bewusst zu sein. International reagierten Staats- und Regierungschefs zumeist erleichtert auf den Erfolg des Pro-Europäers und die Niederlage der EU-Feindin bei der Präsid...

München/Rosenheim: Statement von Klaus Stöttner auf die erneute Kandidatur von Horst Seehofer München/Rosenheim: Statement von Klaus Stöttner auf die erneute Kandidatur von Horst Seehofer

Er beteuert, er habe über seine Zukunft erst am Wochenende entschieden. Aber auch ihr, die die Regierungs- und Parteigeschäfte noch keiner/m anderen überlassen wollte, muss seine Verlängerung recht sein - füllen Seehofer und die CSU doch die von der ...

Südkorea wählt einen neuen Präsidenten Südkorea wählt einen neuen Präsidenten

Laut Umfragen dürfte der frühere Menschenrechtsanwalt Moon auch seine beiden größten Konkurrenten - den Mitte-Politiker Ahn Cheol Soo von der kleineren Volkspartei und Hong Jung Pyo von der konservativen Freiheitspartei Koreas - deutlich hinter s...

Frankreich schaut schon auf die nächste Wahl Frankreich schaut schon auf die nächste Wahl

Schwieriger könnten die nächsten Verhandlungen zu Griechenland werden, wo gerade bekannt wurde, dass Macron 2015 durchaus offen für Ideen des Athener Ministers Yanis Varoufakis war, der mit Schuldenschnittforderungen Schäuble zur Weißglut trieb.

Suche nach Verdächtigen Pariser Gare du Nord wegen Suche nach Verdächtigen Pariser Gare du Nord wegen "Überprüfungen" geräumt

Die Sicherheitsbehörden in Paris haben in der Nacht den Bahnhof Gare du Nord für mehrere Stunden evakuiert und weiträumig abgesperrt. Die Pariser Polizei ließ in der Nacht zum Dienstag den Nordbahnhof evakuieren. Der Sender BFMTV berichtete, es h...

Emmanuel Macron ist gewählt - geht jetzt ein Ruck durch Frankreich? Emmanuel Macron ist gewählt - geht jetzt ein Ruck durch Frankreich?

Börner regte in diesem Zusammenhang gemeinsame Infrastrukturprojekte der beiden größten europäischen Volkswirtschaften an. Weil er weiß, welche Hürde er jetzt nehmen muss? Emmanuel Macron hat die Präsidentenwahl in Frankreich klar gewonnen.

Tag der Entscheidung in Frankreich

Das bestätigten Justizkreise der Deutschen Presse-Agentur. "Madame Le Pen instrumentalisiert Angst und Hass", sagte Macron im Sender RTL. Die 48-Jährige sorgte damit unmittelbar vor der Stichwahl am Sonntag für Verwirrung. "Er hat sich für liberale W...

Frankreich: Macron will Vorsitz seiner Bewegung Frankreich: Macron will Vorsitz seiner Bewegung "En Marche!" niederlegen

Das verlautete am frühen Morgen aus der Umgebung des sozialliberalen Politikers. "En Marche!" (In Bewegung) solle in "La République en Marche" umbenannt werden, fügte Ferrand hinzu, der als möglicher Premierminister Macrons gehandelt wird.

Erleichterung in Deutschland nach Wahl in Frankreich [1:33] Erleichterung in Deutschland nach Wahl in Frankreich [1:33]

Der Mitte-Links-Politiker Macron wird allerdings spätestens am kommenden Sonntag die Amtsgeschäfte vom sozialistischen Präsidenten François Hollande übernehmen. "Hoch lebe Präsident Macron", äußerte der italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni,...

FALLS DU ES VERPASST HAST