Montag Juni 26-., 2017

Terrorismus: Mindestens 14 Tote nach Anschlag in Russland

Zuvor hatte die Behörden von mindestens elf Toten gesprochen. 11 Menschen seien vor Ort gestorben, drei weitere später ihren Verletzungen erlegen, teilte Gesundheitsministerin Weronika Skworzowa mit. Poltawtschenko versprach, die Stadt werde alles tu...

Russland: Opferzahl erhöht: Mindestens 14 Tote in St. Petersburg

Petersburg im Nordwesten Russlands sind mindestens 14 Menschen getötet und dutzende weitere verletzt worden. Petersburg gestorben. Knapp 50 Verletzte werden noch in Krankenhäusern behandelt. Sowohl in der U-Bahn in St. - Der Mann aus Kirgistan s...

Nordkorea feuert erneut Rakete in Richtung Japan Nordkorea feuert erneut Rakete in Richtung Japan

Einen Tag vor Trumps Treffen mit Chinas Staatschef Xi, bei dem es auch um Nordkorea gehen soll, testete das Land offenbar erneut eine Rakete. Es habe sich um eine Mittelstreckenrakete vom Typ KN-15 gehandelt, die "keine Gefahr für Nordamerika" darges...

Gabriel fordert Freilassung Yücels

Die Einzelhaft werde von dem 43-Jährigen aber als sehr belastend empfunden, sagte Roth am Dienstag in Istanbul . Am Dienstag traf Generalkonsul Georg Birgelen im Gefängnis in Silivri westlich von Istanbul mit Yücel zusammen. Die Türkei ist auch ni...

Geheimdienst Attentäter von St. Petersburg soll Kirgise sein

Der Zug war zu dieser Zeit zwischen zwei Stationen unterwegs. Laut der Nachrichtenagentur Interfax wurde ein Sprengsatz gefüllt mit Schrapnellen gezündet, der sich in einem Aktenkoffer befunden habe. In Frankreich herrscht wegen mehrerer Anschläg...

Johnson: Giftgaseinsatz in Syrien lässt auf Regierung schließen Johnson: Giftgaseinsatz in Syrien lässt auf Regierung schließen

Die britische Premierministerin Theresa May hatte vergangene Woche den EU-Austritt nach mehr als 40 Jahren Mitgliedschaft beantragt und damit das auf zwei Jahre angesetzte Brexit-Verfahren in Gang gesetzt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spri...

Trumps Supreme-Court-Kandidat: Demokraten suchen Machtprobe Trumps Supreme-Court-Kandidat: Demokraten suchen Machtprobe

Doch trotz dieser Vorbehalte haben sich die Republikaner dafür gewappnet, zu diesem Mittel zu greifen. Der Kandidat von US-Präsident Trump für den Obersten Gerichtshof hat die erste Hürde im Kongress genommen. Weitere Links zum Thema Der republikan...

St. Petersburg-Anschlag: Täter von Überwachungskamera gefilmt

Vor sieben Jahren hatten zwei Selbstmordattentäterinnen Anschläge auf die U-Bahn in der russischen Hauptstadt ausgeführt, die 38 Menschenleben forderten. Der Sprengsatz sei in dem Wagen platziert worden. Inzwischen spekulieren russische Medien jedoch...

Klarer Sieg für Vucic

Er will sein Land in die EU führen und die engen Beziehungen zu Russland beibehalten. Für den 47-jährigen stimmten rund 55 Prozent der Wähler. Lediglich rund 55 Prozent der Wahlberechtigten hatten sich an der Wahl beteiligt. Gesucht wird ein Nachfolg...

Zoff um PSG-Profi: Zoff um PSG-Profi: "Skandalöses Verhalten": Jungstar soll mit Gewehr auf

Germain beim TFC rausgeflogen, da er verdächtigt wird, aus einem Auto heraus mit einer Softairwaffe auf Passanten geschossen zu haben. Sein aktueller Verein Toulouse warf ihn deshalb raus, beendete das Leihgeschäft mit den Parisern. "Er war mit einem...

Attentäter von St. Petersburg stammt aus Kirgistan Attentäter von St. Petersburg stammt aus Kirgistan

Der 22-Jährige habe "goldene Hände" gehabt. Eine undatierte Aufnahme zeigt den Kirgisien geborenen Russen Akbarschon Jalilow. Nach Angaben des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB ereignete sich die Explosion gegen 14.40 Uhr Ortszeit in einer U-Bah...

Steinmeier entsetzt über Explosion in St. Petersburg

Eine zweite Bombe wurde rechtzeitig entschärft. Auch Bundesaußenminister Gabriel und Bundespräsident Steinmeier äußerten sich entsetzt und erklärten, sie fühlten mit den betroffenen Familien. Die Stadtverwaltung von St. Petersburg rief eine dreitägig...

Staatsanwaltschaft: Kein Anfangsverdacht gegen Opel in Diesel-Affäre Staatsanwaltschaft: Kein Anfangsverdacht gegen Opel in Diesel-Affäre

Die Behörde stellte ihre Vorermittlungen gegen Verantwortliche des Autobauers ein , wie eine Sprecherin der Behörde mitteilte. Zuvor hatte hr-Info darüber berichtet. Anlass für die Vorermittlungen war eine Strafanzeige der Deutschen Umwelthilfe (DU...

Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag in London Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag in London

Im Juli 2005 starben bei Sprengstoffanschlägen in einer U-Bahn und in einem Bus 56 Menschen. Der Täter war zunächst auf der Westminster-Brücke mit einem Auto in Passanten gerast. Auch zwei Polizisten liegen laut Scotland Yard schwer verletzt im ...

Viele Tote bei Terroranschlag auf U-Bahn in St. Petersburg Viele Tote bei Terroranschlag auf U-Bahn in St. Petersburg

Ein 22-jähriger Kirgise ist von den russischen Ermittlern als Attentäter des Bombenanschlags in St. Update, 14.52 Uhr: Präsident Wladimir Putin war am Montag in St. Über weitere Täter oder mögliche Drahtzieher des Anschlags wurde nichts mitgeteilt....

Kolumbiens Präsident verspricht Wiederaufbau von Mocoa Kolumbiens Präsident verspricht Wiederaufbau von Mocoa

Es beginnt mit ungewöhnlich heftigem Regen, umliegende Flüsse werden zu reißenden Fluten, es bildet sich eine Schlamm- und Wasserlawine, die von den Berghängen auf die Kleinstadt niedergeht. Santos sicherte einen raschen Wiederaufbau zu. Rund 2.500 H...

Schlamm-Katastrophe: Kolumbiens Präsident verspricht Wiederaufbau

Die Verbindung auf dem Landweg nach Mocoa ist wegen der Zerstörung von insgesamt sieben Brücken unterbrochen. Luftbilder zeigten schwere Schäden. Mocoa liegt in der Nähe der Grenze zu Ecuador, rund 630 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Bogo...

Opferzahl erhöht: Mindestens 14 Tote in St. Petersburg

Am Montagnachmittag war eine Bombe in einer fahrenden Metro explodiert. Etwa 50 Personen wurden verletzt, einige schwebten am Dienstag noch in Lebensgefahr. Beide Staatschefs hätten "darin übereingestimmt, dass der Terrorismus entscheidend und schn...

Nach Erdrutsch in Kolumbien Zahl der Toten auf mehr als 250 gestiegen Nach Erdrutsch in Kolumbien Zahl der Toten auf mehr als 250 gestiegen

Sogar die Farc-Guerilla, die den Kampf beendet hat und derzeit in 26 "Friedenscamps" unter UN-Kontrolle die Waffen abgibt, bot ihre Hilfe an. Sintflutartige Regenfälle hatten am Freitagabend Schlammlawinen in Mocoa ausgelöst. Rund 300 Familien seie...

Zahl der Toten nach Anschlag in St. Petersburg auf 14 gestiegen Zahl der Toten nach Anschlag in St. Petersburg auf 14 gestiegen

Wie das russische Gesundheitsministerium mitteilte, starben elf Menschen direkt am Anschlagsort. Drei weitere Menschen seien in Rettungswagen oder in Krankenhäusern ihren schweren Verletzungen erlegen. Ein Einwohner von Sankt Petersburg erzählte de...

Mindestens 14 Tote nach Anschlag in Russland Mindestens 14 Tote nach Anschlag in Russland

Zunächst hatte es geheißen, dass der Anschlag nicht von einem Selbstmordattentäter verübt worden sei. Präsident Wladimir Putin, der zum Zeitpunkt der Explosion in St. Der Sprengsatz soll sich in einem Rucksack befunden haben, wie der " Spiegel " sc...

Nach Terroranschlag: Polizei nimmt sieben Personen fest Nach Terroranschlag: Polizei nimmt sieben Personen fest

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte, sie denke "in Anteilnahme und Solidarität an unsere britischen Freunde und an alle Menschen in London". Er sei "ein sehr religiöser, wortgewandter" Mann gewesen. In den vergangenen Jahren hätten Si...

EU-Ratspräsident Tusk stellt sich gegen Theresa May EU-Ratspräsident Tusk stellt sich gegen Theresa May

Das Vereinigte Königreich müsse aber substantielle Fortschritte in den Austrittsgesprächen unter Beweis stellen, heißt es in den Entwürfen für die Leitlinien der 27 EU-Staaten, die am heutigen Freitag veröffentlicht wurden. - Die EU und Großbritannie...

Generalbundesanwalt ermittelt gegen türkischen Geheimdienst Generalbundesanwalt ermittelt gegen türkischen Geheimdienst

Der Wunsch Ankaras sei es gewesen, "von den deutschen Behörden Unterstützung bei der Beobachtung und Ausforschung dieser Menschen hier zu bekommen", sagte Pistorius. Auch Innenminister Thomas de Maizière (CDU) kritisierte die mutmaßlichen türkischen ...

Anschlag in St. Petersburg: 23-Jähriger aus Zentralsien soll Täter sein

Nach Angaben der Behörden in Kirgistan wurde der Anschlag von einem Selbstmordattentäter aus dem zentralasiatischen Land verübt worden. Fernsehsender zeigten Bilder von Verletzten, die auf einem Bahnsteig lagen. Zudem würden Busse und Straßenbahnen...

FALLS DU ES VERPASST HAST