Dienstag Juni 27-., 2017

Manchester Polizei hat alle Todesopfer idenzifiziert

Am Dienstagabend kamen Tausende Trauernde in Manchester zusammen, um bei einer Nachtwache den 22 Opfern des Anschlags vom Montagabend unmittelbar nach einem Popkonzert zu gedenken. Das jüngste bekannte Todesopfer war acht Jahre alt. Fassungslos...

Alle 22 Todesopfer identifiziert: Polizei geht von Netzwerk rund um Manchester Alle 22 Todesopfer identifiziert: Polizei geht von Netzwerk rund um Manchester

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich. Hunderte Polizeibeamte und Rettungskräfte wurden zur " Manchester Arena" geschickt und kurze Zeit später kreisten über dem Gebäude Hubschrauber. Abedi, Brite libyscher Her...

Polizei sucht nach Attacke weitere Komplizen Polizei sucht nach Attacke weitere Komplizen

Unterdessen hat es in Großbritannien am Mittwochabend drei weitere Festnahmen gegeben. Zum Schutz von Großveranstaltungen und öffentlichen Plätzen werden nun auch Soldaten eingesetzt. Offen war aber, ob er Helfer hatte und Teil eines Netzwerks war. D...

Entwarnung nach neuerlichem Terror-Alarm in Manchester Entwarnung nach neuerlichem Terror-Alarm in Manchester

Polizisten seien vor Ort, twitterte die Polizei des Großraums Manchester . Auch Spezialisten zur Bombenentschärfung wurden gerufen. Ob es bei dem Einsatz Hinweise auf eine Verbindung zum Anschlag am Montag gab, ist unklar. Bisher hätten die Ermittlu...

Der Manchester-Attentäter war dem Geheimdienst bekannt Der Manchester-Attentäter war dem Geheimdienst bekannt

Der Attentäter war den Behörden bereits vor der Tat bekannt, teilte die britische Innenministerin Amber Rudd mit. Nach dem Selbstmordanschlag in Manchester gilt in Großbritannien die höchste Terrorwarnstufe . Der deutsche Neurologe Stefan Schu...

Regierung: Tumulte in Brasilia: Präsident ordnet Militäreinsatz an Regierung: Tumulte in Brasilia: Präsident ordnet Militäreinsatz an

Bildlegende: Mehrere Ministerien wurden evakuiert, nachdem Demonstranten Feuer gelegt hatten. Wie Verteidigungsminister Raul Jungmann erklärte, trafen die Einheiten als erstes beim Außenministerium ein und bezogen dann auch bei den anderen Minister...

Polizei nach Manchester-Anschlag: Täter hatte Hintermänner Polizei nach Manchester-Anschlag: Täter hatte Hintermänner

Er habe ausgesagt, während der Vorbereitungen in Großbritannien gewesen zu sein. Er sei wie sein Bruder in Großbritannien geboren. Wie der " Spiegel " schreibt, engagierten sich sein Vater und ein Bruder stark für die Didsbury-Moschee. In der für...

Sicherheit: Sicherheit: "Focus": Attentäter von Manchester war vier Tage vor Anschlag in

Mitte April sei er ausgereist, danach aber mit seinem Bruder in ständigem Kontakt gewesen. Dessen in Libyen festgenommener Bruder identifizierte ihn als Mitglied der Terrormiliz IS. In der Vergangenheit hatten sich einige IS-Bekenntnisse als falsch e...

Trump sicherte Erdogan Rückhalt im Kampf gegen IS und PKK zu Trump sicherte Erdogan Rückhalt im Kampf gegen IS und PKK zu

Putin sagte zu der Kontroverse in den USA , dort entwickle sich "politische Schizophrenie ". Das Angebot, eine Aufnahme des Gesprächs zwischen Lawrow und Trump auszuhändigen, ist nicht als ernstgemeinte Offerte zu verstehen, sondern als Seitenhie...

Lady in Black: Melania im Schleier beim Papst Lady in Black: Melania im Schleier beim Papst

Der Präsident wurde bei seiner Ankunft in Rom von seiner Frau Melania und Tochter Ivanka begleitet, die beide schwarze Kleider und schwarze Schleier trugen. Nach der Privataudienz wollte das Ehepaar Trump die Sixtinische Kapelle besichtigen. Fr...

Erste Station in Europa: Trump reist nach Rom

Dabei bekräftigte Trump erneut seine Entschlossenheit für einen israelisch-palästinensischen Frieden. Am Nachmittag reiste Trump weiter nach Italien. Donald Trump soll zwei hochrangige Geheimdienstchefs gebeten haben, ihn von Vorwürfen der Russl...

Polizei nimmt fünften Mann in Verbindung mit Manchester-Anschlag fest Polizei nimmt fünften Mann in Verbindung mit Manchester-Anschlag fest

Die Extremistenmiliz Islamischer Staat hat das Attentat für sich reklamiert . Eine Frau wurde allerdings am frühen Donnerstagmorgen ohne Anklage wieder freigelassen. Zwei US-Regierungsvertreter mit Kontakt zu den britischen Behörden erklärten, der 2...

Manchester - Britische Polizei meldet fünfte Festnahme

Das sagte der Polizeichef von Manchester , Ian Hopkins, am Mittwoch. London. Zuvor hatten bereits die britische Premierministerin Theresa May und Innenministerin Amber Rudd Andeutungen in diese Richtung gemacht - allerdings nicht in dieser Deutl...

Drei weitere Verdächtige nach Manchester-Anschlag festgenommen Drei weitere Verdächtige nach Manchester-Anschlag festgenommen

Die, die eben noch sangen, schreien nun in Panik, stürzen zu den Türen. Premierministerin Theresa May kündigte für den Nachmittag eine weitere Krisensitzung ihres Kabinetts mit Sicherheitsberatern an. Die britische Regierung geht davon aus, dass ...

Kirchentag: Obama und Merkel diskutieren über Demokratie

Eröffnet wird das Treffen zum Reformationsjubiläum am Mittwochabend (18.00 Uhr) gleich mit drei Gottesdiensten: vor dem Reichstag, vor dem Brandenburger Tor und auf dem Gendarmenmarkt. Bedford-Strohm ergänzte aber: "Ich hoffe, dass die Begegnungen ...

Student, 22, libysche Familie: Der mutmaßliche Attentäter Student, 22, libysche Familie: Der mutmaßliche Attentäter

Er habe ausgesagt, während der Vorbereitungen in Grossbritannien gewesen zu sein. Mitte April sei er ausgereist, danach aber mit seinem Bruder in ständigem Kontakt gewesen. Details zu ihnen nannte Hopkins nicht, einer der Festgenommenen soll aber Bru...

Weltweites Entsetzen über Terror-Anschlag in Manchester Weltweites Entsetzen über Terror-Anschlag in Manchester

Viele der Verletzten schweben May zufolge noch in Lebensgefahr. Es ist der schwerste Terroranschlag in Großbritannien seit 2005. Haus durchsucht Die Polizei durchsuchte noch am Dienstag das Haus von Ismael im Süden von Manchester . Gut zwei Wo...

Überblick zum Anschlag Manchester-Attentäter war Geheimdiensten bekannt Überblick zum Anschlag Manchester-Attentäter war Geheimdiensten bekannt

Er hatte sich am Montagabend nach dem Konzert von US-Teenie-Idol Ariana Grande im Eingangsbereich der 21.000 Plätze großen Manchester Arena in die Luft gesprengt. Das sagte Frankreichs Innenminister Gérard Collomb unter Berufung auf britische E...

Manchester: Liveticker nach Anschlag mit 22 Toten - IS reklamiert Anschlag für sich Manchester: Liveticker nach Anschlag mit 22 Toten - IS reklamiert Anschlag für sich

Verbindungen zum IS seien "erwiesen" . Der unmittelbar neben der Halle liegende Bahnhof Manchester Victoria war gesperrt, Hunderte Polizisten waren im Einsatz. Nachbarn zufolge war die aus Libyen stammende Familie streng gläubig und in der Moschee ...

Manchester-Anschlag: Attentäter war Geheimdiensten bekannt Manchester-Anschlag: Attentäter war Geheimdiensten bekannt

Nach dem Anschlag auf das Konzert von Ariana Grande werden künftig viele Menschen an Terror und Tote denken, sobald der Name des Teenie-Idols fällt. Der Attentäter hatte so mindestens 22 Menschen mit sich in den Tod gerissen. Konzertbesucher flüc...

Anschlag von ManchesterWeitere Festnahmen in Großbritannien Anschlag von ManchesterWeitere Festnahmen in Großbritannien

Das bedeutet, dass ein weiterer Anschlag unmittelbar bevorstehen könnte. Die Regierung hatte am Dienstagabend die Terrorwarnstufe in Großbritannien auf das höchste Niveau angehoben. Das jüngste bekannte Todesopfer war acht Jahre alt. Die Ärzte beha...

Nach Terror-Anschlag in Manchester: Polizei nimmt drei Männer fest Nach Terror-Anschlag in Manchester: Polizei nimmt drei Männer fest

Seine Familie soll aus Libyen stammen und vor Ex-Machthaber Muammar al-Gaddafi geflohen sein. Gemäss britischen Medien hat er zwei Brüder und eine Schwester. Details zu ihnen nannte Hopkins nicht. Das bedeutet, dass ein weiterer Anschlag unmittelba...

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Der Attentäter belegte gemäss der Nachrichtenagentur PA Kurse in Wirtschaft an der Salford University in Manchester , brach das Studium jedoch vorzeitig ab. Einen 23-Jährigen nahmen die Ermittler fest. Das Motiv: Warum genau der Täter das Atte...

Trump beim Papst: Zwei die miteinander reden müssen

Er ist wirklich gut". Nach der Audienz im Vatikan wird Trump den italienischen Präsidenten Sergio Mattarella sowie Ministerpräsident Paolo Gentiloni zu Gesprächen treffen. Danach geht es zurück nach Italien, wo er am Freitag und Samstag beim G7-Gip...

Drei weitere Festnahmen nach dem Anschlag von Manchester Drei weitere Festnahmen nach dem Anschlag von Manchester

Der in Libyen festgenommene Bruder des Selbstmordattentäters von Manchester wusste nach Angaben der libyschen Polizei von den Anschlagsplänen des 22-Jährigen. Nach Angaben des französischen Innenministers Gérard Collomb war er wahrscheinlich in...

FALLS DU ES VERPASST HAST