MotoGP: Dovizioso weist Weltmeister Marquez in die Schranken

  • MotoGP: Dovizioso weist Weltmeister Marquez in die Schranken

MotoGP: Dovizioso weist Weltmeister Marquez in die Schranken

Der Grand Prix von Österreich in der MotoGP wurde zu einem Duell der Giganten: WM-Leader Marc Marquez und sein Verfolger Andrea Dovizioso lieferten sich ab der Rennhälfte einen epischen Zweikampf um die Führung, der sich bis zur letzten Kurve zog.

Marquez' Teamkollege Dani Pedrosa komplettierte das Podest vor Jorge Lorenzo auf der zweiten Ducati.

Bei wechselhaftem Wetter störte immer wieder etwas Regen die schon sehr gut besuchten ersten beiden Trainings der drei Klassen auf dem Red Bull Ring.

Mit seinem dritten Saisonsieg verkürzte der nun zweitplatzierte Dovizioso den Rückstand auf den aus der Pole Position gestarteten Honda-Fahrer Marquez auf 16 Punkte. 42 davon erreichte er in der MotoGP, da hat nur Valentinio Rossi mit 50 mehr. Mit Pol Espargaro war am Freitag sogar der beste KTM-Werkspilot als Gesamt-Zwölfter schneller als der neunfache Weltmeister, der am Sonntag sein 299.