Lkw-Fahrer bei Reifenwechsel auf der A3 von Auflieger erdrückt

  • Lkw-Fahrer bei Reifenwechsel auf der A3 von Auflieger erdrückt

Lkw-Fahrer bei Reifenwechsel auf der A3 von Auflieger erdrückt

Die Beamten vermuten, dass der 54-Jährige gerade einen geplatzten Reifen wechseln wollte, als der Auflieger aus bislang unbekannter Ursache absackte und den ihn zerquetschte. Die selbstgebaute Aufbock-Konstruktion gab nach und erschlug ihn. Am Samstagabend wurde die Polizei zur Anschlussstelle Köln-Dellbrück auf der A3 gerufen, weil Passanten eine Person in der Nothaltebucht entdeckt hatten.

Der Anhänger sei abgerutscht und habe den Fahrer unter sich begraben, erklärte die Polizei. Durch die Feuerwehr wurde der Sattelzug angehoben und der Mann geborgen. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des 54-Jährigen feststellen.

Die Polizei geht davon aus, dass der aus der Ukraine kommende Mann das rechte Hinterrad an seinem Auflieger austauschen wollte. Zwecks Aufbocken hatte er dazu eine Konstruktion mit Kanthölzern gebaut, die jedoch nachgab. Der Sattelzug wurde sichergestellt.