Mindestens 36 Tote bei Busunglück in China

  • Mindestens 36 Tote bei Busunglück in China

Mindestens 36 Tote bei Busunglück in China

Unter Berufung auf die Polizei vor Ort hiess es, ein Bus sei am späten Donnerstagabend in der Provinz Shaanxi in eine Mauer eines Tunnels gekracht. Die näheren Umstände des Unfall waren zunächst unklar. Nach Angaben des Nachrichtenportals sina.com sind zwei Kinder unter den Todesopfern. Zugelassen war er für 51 Passagiere.

Schwere Verkehrsunfälle sind auf Chinas Straßen keine Seltenheit.

Im Jahr 2015 wurden in China mehr als 180.000 Unglücke verzeichnet, 58.000 Menschen kamen dabei ums Leben. Zu 90 Prozent waren Verstöße gegen die Verkehrsregeln der Grund. Insbesondere auf den Langstrecken mit häufig überfüllten Bussen ereignen sich immer wieder Unfälle. Mindestens 18 Menschen wurden im Dezember getötet, als ihr Kleinbus in der Stadt Wuhan in einen See stürzte.