Consumer Reports empfiehlt Surface-Geräte nicht mehr

  • Consumer Reports empfiehlt Surface-Geräte nicht mehr

Consumer Reports empfiehlt Surface-Geräte nicht mehr

Consumer Reports hat laut eigenen Angaben Daten von gut 90'000 Laptops und Tablets unterschiedlicher Hersteller ausgewertet, die zwischen 2014 und Anfang 2017 verkauft wurden.

Haben die Surface-Geräte ein Qualitätsproblem? Die Verbraucherschützer in den USA behaupten genau das.

Am Donnerstag hatte die US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports den Microsoft-Geräten der Serien Surface Laptop, Surface Book und Surface Pro die Empfehlung entzogen.

Die Surface-Geräte von Microsoft gehören zweifellos zu den hochwertigsten Tablets- und Laptops, die es derzeit im Handel zu kaufen gibt und erfreuen sich unter anderem in der TURN ON-Redaktion einiger Beliebtheit. Denn laut ihren Erhebeungen haben geschätzt 25 Prozent aller Microsoft Surface-Geräte innerhalb der ersten zwei Jahre technische Probleme. Die Problemquote sei dabei deutlich höher, als bei vergleichbaren Computern von anderen Herstellern. Bisher hatten sich auch die Microsoft Surface Lob von der Organisation gesichert. Microsoft reagiert auf den Artikel mit einem Blog-Post und gibt zu verstehen: "Wir stehen hinter unserem Surface". Insgesamt sei die Nutzerzufriedenheit bei Surface-Tablets und -Laptops sehr hoch.