Arsenal gewinnt irren Auftakt gegen Leicester mit 4:3

  • Arsenal gewinnt irren Auftakt gegen Leicester mit 4:3

Arsenal gewinnt irren Auftakt gegen Leicester mit 4:3

Der Schweizer Nati-Spieler steuerte zu den Toren zum 3:3 und 4:3 durch Aaron Ramsey und Olivier Giroud jeweils die Assists bei.

Arsenal gewinnt das Auftaktspiel 4:3 gegen den Sensationsmeister von 2016 Leicester City.

Arsenals Millionenneuzugang Alexandre Lacazette hatte sich bereits nach 94 Sekunden erstmals in die Premier-League-Schützenliste eingetragen. Doch die Führung der Gunners hielt nicht lange. Wieder Vardy (56.) brachte Leicester wieder in Führung, ehe Arsenal noch einmal zurückkam. Doch Shinji Okazaki (5.) und Top-Torjäger Jamie Vardy (29.) drehten die Partie, ehe Danny Welbeck (45.+2) kurz vor dem Pausenpfiff ausglich.

Vom deutschen Weltmeister-Trio stand nur Mesut Özil in der Arsenal-Startelf. Shkodran Mustafi musste auf der Bank Platz nehmen, Per Mertesacker war gar nicht im Kader.

Das Spiel beginnt mit gleich zwei Paukenschlägen - der erste gehört den Gastgebern. Beim ehemaligen Meister Leicester fehlte der deutsche Verteidiger Robert Huth wegen einer Knöchelverletzung.