Trump dankt Putin für Diplomaten-Rausschmiss

  • Trump dankt Putin für Diplomaten-Rausschmiss

Trump dankt Putin für Diplomaten-Rausschmiss

US-Präsident Donald Trump hat Russlands Staatschef Wladimir Putin für die angekündigte Ausweisung von Hunderten US-Diplomaten aus Russland gedankt, weil dies die Ausgaben der USA für ihre diplomatische Vertretung senkt.

"Ich bin sehr dankbar, dass er die große Zahl an Leuten entlassen hat, jetzt haben wir eine kürzere Gehaltsliste", sagte Trump. Trump nimmt die Sache gelassen und sieht's positiv: Die USA sparen durch die Aktion "eine Menge Geld".

Für die Diplomaten gebe es keinen Grund mehr, nach Russland zurückzukehren. Ende Juli hatte der russische Präsident als Reaktion auf die US-Sanktionen zwei Drittel der Mitarbeiter der US-Botschaft und des Konsulats des Landes verwiesen. Die Gegenmaßnahme aus Moskau hatte das Außenministerium zuvor noch als "bedauerlichen und unangebrachten" Akt bezeichnet. Ob Trump seine Äußerungen ernst meinte oder nicht, war nicht unmittelbar klar. Am meisten davon betroffen wird lokales russisches Personal sein, doch das sagte der Kreml-Chef nicht dazu. Putin reagierte damit auf den jüngsten Sanktionsbeschluss des US-Kongresses gegen Russland. Inzwischen laufen Sonderermittlungen zu der Frage, ob Russland im US-Wahlkampf interveniert und Trump nach seinem Sieg diesbezügliche Untersuchungen der Justiz behindert hat.