Versicherungen beziffern Schäden auf 12 Millionen Euro

Autos wurden angezündet, einige Geschäfte vor allem im Hamburger Schanzenviertel geplündert und zerstört. Die Versicherungen haben jetzt eine erste Schätzung über die Schäden abgegeben.

Die Krawalle während des G20-Gipfels werden für die Versicherer teuer!

Die Gewalt während des G-20-Gipfels in Hamburg kostet die Versicherungen einer Zeitung zufolge zwölf Millionen Euro.

In die Berechnung flossen die Schäden an Autos, Wohngebäuden und Geschäften (u.a. durch Brandsätze oder Steinwürfe) ein. Etwa ein Drittel der Summe entfalle voraussichtlich auf Autos, der Rest auf Schäden an Häusern und Gewerbebetrieben.