Anytime: Amazon plant wohl eigene Messaging-App

  • Anytime: Amazon plant wohl eigene Messaging-App

Anytime: Amazon plant wohl eigene Messaging-App

Amazon will wissen, was seine Kunden von einem guten Messenger-Dienst erwarten und führt derzeit Befragungen durch. Nach einem Bericht von AFTVNews könnte der Messenger-Dienst Anytime mehr als nur ein WhatsApp-Clone sein sondern ähnlich wie Amazon Alexa auch zum Einkaufen und für Videochats genutzt werden. Auf Nachfrage reagierte Amazon bislang nicht. Amazon bezieht nur in den seltensten Fällen vorab Stellung zu angeblichen Produktneuerungen. Im Zuge der Entwicklung soll der Marktplatz-Betreiber Analysen mit Usern durchführen, um deren Nutzungsverhalten und Bedürfnisse zu untersuchen. So kann neben dem Chat auch direkt der Einkauf erledigt, ein Hotel gebucht oder ein Flug reserviert werden.

Bei den klassischen Messenger-Funktionen wird eine zuschaltbare Verschlüsselung wie bei der Absicherung von Online-Banking-Konten versprochen. Sie ermöglicht Textnachrichten sowie Bild-, Video- und Audiodateien versenden. Nachrichten sollen zudem standardmäßig verschlüsselt sein.

Anfang des Jahres hat Amazon mit Chime ein Videokonferenzsystem für Unternehmen vorgestellt.

Der Fokus der Anwendung von Amazon liegt auf dem Bereich Messaging.

Nach Kenntnissen von Aftv News ist die App eine Art "All in one Feature", die ohne große Probleme mit den bereits vorhandenen Diensten in Konkurrenz treten kann - auch sozialen Netzwerken könnte Anytime gefährlich werden.

Für die Kontaktaufnahme in Anytime soll keine Nummer erforderlich sein. Andere Nutzer sollen über den Namen gefunden werden. Wie Anwender hier vor allem bei Allerweltsnamen den passenden Kontakt finden sollen, ist laut dem Magazinbericht noch nicht bekannt.

Der Dienst, der am Ende auch Anywhere heißen könnte, soll nicht nur für Smartphones, sondern auch für Tablets, Smartwatches und sogar Desktop-Geräte erscheinen. So wäre es möglich einen VoIP-Anruf an einen Echo-Lautsprecher durchzuführen.