Formel 1: Hamilton nach Kurzurlaub: Sieg ein Muss für Briten

  • Formel 1: Hamilton nach Kurzurlaub: Sieg ein Muss für Briten

Formel 1: Hamilton nach Kurzurlaub: Sieg ein Muss für Briten

Bei seinem Heimspiel in Silverstone will Lewis Hamilton den Rückstand auf Sebastian Vettel in der WM-Wertung verkürzen. Monger lernte auch Lewis Hamilton kennen.

"Ich bin unzufrieden, wir müssen uns noch steigern", sagte Vettel. Die Scuderia habe "verschiedene Dinge probiert" und kam erst am Nachmittag besser zurecht. "Er hat funktioniert, wir hatten damit keine Probleme". "Jeder konnte frei entscheiden, ob er dabei ist oder nicht".

Überraschenderweise war Bottas aber in beiden Trainings schneller als sein Teamkollege und unterstrich seine starke Verfassung, die ihm in seiner ersten Saison bei den Silberpfeilen schon zwei Siege einbrachte. Er durfte in Silverstone hinter die Kulissen blicken, war beim zweiten freien Training der Formel 1 in der Mercedes-Box zu Gast. Das Aggregat, das das Kundenteam Haas bereits am vergangenen Wochenende im Grand Prix von Österreich eingesetzt und das dem Genfer Romain Grosjean zu Rang sechs verholfen hat, soll rund 15 PS mehr Leistung bringen als das Vorgängermodell.

Bottas, der in Silverstone in der ersten Trainingseinheit vorne gewesen war, geht damit mit einem großen Handicap in das Qualifying am Samstag. Zuletzt allerdings verpasste er als jeweils Vierter zweimal in Serie das Podium und verordnete sich deswegen selbst einen zweitägigen Kurzurlaub. "Das werden sehr intensive Tage", entschuldigte sich Hamilton. "Ich habe versucht, mich so gut wie möglich vorzubereiten". Das System aus Polycarbonat (Kunststoff) soll den Fahrern Schutz vor herumfliegenden Gegenständen bieten.