Wie die Spiele zwischen DAZN und Sky aufgeteilt werden

  • Wie die Spiele zwischen DAZN und Sky aufgeteilt werden

Wie die Spiele zwischen DAZN und Sky aufgeteilt werden

Nachdem sich der Pay-TV-Sender "Sky" und der kostenpflichtige Online-Streaming-Dienst "DAZN" die Rechte an der Übertragung der UEFA Champions League ab der Saison 2018/19 gesichert haben, werden nun Details zur Aufteilung der Spiele zwischen den beiden Medien bekannt. Sky hat sich die Rechte für 34 Einzelspiele gesichert und wird wie bisher alle Konferenzen (Dazn: keine Konferenzen) zeigen.

Mit anderen Worten: Fans, die Bayern München oder Borussia Dortmund - das Weiterkommen vorausgesetzt - in voller Spiellänge sehen wollen, wären zwangsläufig auf das DAZN-Angebot angewiesen. Dabei hat der Sender ein Erstwahlrecht auf Einzelspiele während der Gruppenphase an allen Mittwochen und an drei von sechs Dienstagsspieltagen.

Dafür kann Dazn in der K.O. Mit Beginn der Finalrunde kommt dann jedoch DAZN zum Zug: Dem Bericht zufolge soll das britische Medienunternehmen alle Hinspiele des Achtel- und Viertelfinals exklusiv im Einzelspiel und ausschließlich im Internet zeigen. Auf Sky werden diese Partien in der Konferenz gezeigt. An den restlichen drei Dienstagsrunden darf DAZN die Einzelspiele zuerst wählen. Die Halbfinals und das Finale zeigen beide Anbieter komplett.