"Star Wars"-Darstellerin Carrie Fisher starb unter anderem an Atemstillstand"

"Star Wars"-Darstellerin Carrie Fisher starb unter anderem an Atemstillstand"

An Bord wurden Wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt, später kam Fisher in ein Krankenhaus. Die "Star Wars"-Darstellerin ist am 27. Dezember 2016 nach einem Herzinfarkt, den sie während eines Fluges erlitt, verstorben".

Die Schauspielerin starb an Schlafapnoe und einer Kombination aus verschiedenen anderen Faktoren, heißt es laut der "Los Angeles Times" in dem Bericht. Unter Schlafapnoe versteht man Atemstörungen und -aussetzer während des Schlafens.

Knapp ein halbes Jahr nach dem Tod von "Star Wars"-Ikone Carrie Fisher gibt es neue Erkenntnisse über die Todesursache". In der Sterbeurkunde werde aber keine bestimmte Todesursache angegeben, da die 60-Jährige unter anderem eine Herzerkrankung gehabt und Drogen genommen habe. Daher wurde die Todesursache "als unbestimmt eingestuft". Und nutzte ihre Probleme, um die Öffentlichkeit zu sensibilisieren.

Fishers Tochter, Billie Lourd, reagierte am Freitag auf den Befund.

"Meine Mutter kämpfte ihr Leben lang gegen Sucht und psychische Erkrankungen". Sie ging in all ihrer Arbeit offen mit den sozialen Stigmata um, die diese Krankheiten mit sich bringen.

"Ich kenne meine Mom, sie würde wollen, dass ihr Tod die Menschen dazu ermutigt, offen mit ihren Kämpfen umzugehen", so Lourd weiter. Schande und diese Stigmata sind die Feinde von Fortschritt und Lösungen - und letztendlich für eine Heilung.