Ronaldo will Real Madrid anscheinend verlassen

Der Stürmer soll seinem Berater Jorge Mendes nun mitgeteilt haben, dass er zurück zu Manchester United wechseln will - und zwar: "Egal, was es kostet".

Wie realistisch ist ein Wechsel?

Auf Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo kommen unruhige Zeiten zu.

Wie teuer wäre eine Verpflichtung Ronaldos? Der reale Kern der Geschichte ist überschaubar: Für Ronaldo wird eine Ablöse von erheblich mehr als 100 Millionen Euro sowie ein Grundgehalt von mehr als 20 Millionen Euro aufgerufen. Vor zwei Jahren sollen die Franzosen Real bereits ein Angebot über 200 Millionen Euro unterbreitet haben. Genau so viel würde es kosten, um Ronaldos Gehaltsvorstellungen für einen Vierjahresvertrag zu erfüllen. Die auf eine Milliarde Euro vertraglich festgeschriebene Ablösesumme wäre freilich nicht realistisch.

Welcher Club könnte sich Ronaldo leisten? Außerdem dürfte Ronaldo das Gehaltsgefüge bei den Bayern gehörig durcheinanderbringen. "Aber nicht zu dem Preis von 400 Millionen Euro", sagte Massimiliano Mirabelli, Sportdirektor des neuerdings von Millionen aus China gespeisten italienischen Traditionsclubs AC Milan, am Samstag.

Aber: Uli Hoeneß sprach von "Granaten"-Transfers und stellte "Dinge" in Aussicht, "die wir noch nicht gemacht haben". Natürlich wäre Ronaldo zweifelsohne eine solche. Denn die Steueraffäre als solche wurde vom Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" und anderen internationalen Medien bereits im Dezember 2016 enthüllt. "Aber das Gesamtkonzept kann natürlich mal viel sein". Alle Welt würde plötzlich nach München schauen, sollte Ronaldo tatsächlich an der Säbener Straße anheuern. Das wollen die Münchner Bosse auf keinen Fall.

Wie reagieren Trainer und Teamkollegen beim Confed Cup?

Vor Anpfiff des 2:2-Auftaktspiels des Europameisters gegen Mexiko nutzte Portugals Teamchef Fernando Santos die wiederkehrenden Fragen für eine Verteidigungsrede. Der Anhang der "Königlichen" zittert um seinen besten Mann. "Ich würde alles für ihn tun, ich vertraue ihm zu hundert Prozent". Auch Torwart Rui Patricio bekräftigte, Ronaldo sei "zu hundert Prozent" konzentriert. "Er wird einen großartigen Confed Cup spielen und dem Team helfen".