Putin vor Confed-Cup-Anpfiff: "Triumph des Sports" Confederations Cup

  • Putin vor Confed-Cup-Anpfiff:

Putin vor Confed-Cup-Anpfiff: "Triumph des Sports" Confederations Cup

Russlands Staatschef Wladimir Putin erwartet für den am Samstag in St. Auch FIFA-Präsident Gianni Infantino hielt eine kleine Ansprache auf russisch - und wurde ebenfalls bejubelt. "Die Anspannung war groß", sagte Tschertschessow, der von 1993 bis 1995 in 57 Bundesligaspielen bei Dynamo Dresden im Tor stand, nach dem 2:0 gegen den Ozeanienmeister. Schließlich war es Smolow, der nach Hereingabe von Samedow den zweiten Treffer erzielte.

Russland kann nun mit mehr Selbstvertrauen das Spitzenspiel der Gruppe A gegen Portugal am kommenden Mittwoch in Moskau angehen. Neuseeland hatte außer langen Abstößen seines Keepers nicht viel zu bieten, bis sich erst gegen Ende zwei gute Chancen gegen die nachlässig werdenden Russen ergaben. Löw erinnerte seine Confed-Cup-Kicker in Sotschi noch einmal explizit an die Anfänge dieser Akteure, die zu "Weltstars geworden" seien. Mit viel Schwung setzte die neu formierte "Sbornaja", bei der nur noch neun Spieler aus dem EM-Aufgebot im 23-Mann-Kader übrig geblieben waren, den limitierten Gegner unter Druck. Das Bemühen, ein Jahr vor der WM eine gute Generalprobe abzuliefern, war jedenfalls deutlich zu erkennen. Der starke Dmitry Poloz wurde im Strafraum vom in Unterhaching spielenden Torwart Stefan Marinovic gefoult, was dem Unparteiischen jedoch entging. Kurz danach war es Tommy Smith, der für seinen geschlagenen Torwart rettete, nachdem Dmitri Poloz geschossen hatte (9.). Eher positiv wird der Confed Cup als solcher bewertet.

In der 31. Minute war es dann aber doch passiert. Verteidiger Boxall kam noch heran, konnte aber nicht verhindern, dass der Ball zum 1:0 für die Gastgeber über die Linie rollte. In der Nachspielzeit ließ Bukharov einen höheren Sieg liegen. Dabei zeigte Marinovic einige gute Paraden, wie bei der Doppelchance von Poloz und Alexander Jerochin (48.).

So durfte Putin angesichts der russischen Überlegenheit auf der Ehrentribüne neben Größen wie Ex-Brasilien-Star Pele freudig lächeln.