Mathe-Lehrerin gab Sex-Nachhilfe

Diese Mathelehrerin verlegte ihren Unterricht ins Schlafzimmer! Jetzt wurde die 25-Jährige angeklagt.

Dabei ist die hübsche Lehrerin erst seit August 2016 an der Rocky Mount Preparatory-Schule, an der rund 1300 Schüler bis zur zwölften Klasse unterrichtet werden. Wie US-Medien berichten, waren alle drei Schüler minderjährig. Innerhalb eines Dreivierteljahres soll sie einen 16-jährigen und zwei 17-jährige Schüler verführt und zum Sex animiert haben. Seitdem sitzt Erin McAuliffe im Bezirksgefängnis von Carteret und wartet auf ihren Prozess.

Nachdem es seit längerem Gerüchte über die verbotenen Aktivitäten gab, wandte sich die Schulverwaltung schließlich an die Polizei.

Daraufhin nahm diese die Ermittlungen auf und befragte die Beschuldigte und mehrere Schüle sowie Lehrer. Laut dem Nachrichtensender WITN war sie bereits Anfang Mai von der Schule entlassen worden. Wenig später wurde sie von der Polizei verhaftet. Ihre Kaution wurde auf 20.000 US-Dollar gesetzt. Eine erste Anhörung ist für den heutigen Montag geplant.

McAuliffe war aber nicht nur auf dem Campus engagiert, sondern auch außerhalb sehr umtriebig: Die Anklage lautet auf drei Fälle von sexuellen Beziehungen zu Schülern und ein Fall von Missbrauch von Schutzbefohlenen.