Kein deutscher Staatsakt für Helmut Kohl

  • Kein deutscher Staatsakt für Helmut Kohl

Kein deutscher Staatsakt für Helmut Kohl

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatte in der BILD am SONNTAG angeregt, Kohl als erste Persönlichkeit in der Geschichte der EU mit einem europäischen Staatsakt zu ehren. Die Ehrung ist beispiellos. Juncker begründet sie damit, dass Kohl einer von nur drei europäischen Ehrenbürgern war - neben dem europäischen Gründervater Jean Monnet und dem früheren Kommissionspräsidenten Jacques Delors - sowie Wegbereiter des Euro. Informationen der "Bild am Sonntag", wonach Kohls Leichnam nach dem Staatsakt mit dem Schiff über den Rhein zur Totenmesse in seine rheinland-pfälzische Heimat nach Speyer gebracht werden soll, bestätigte sie nicht. Die Organisation hat jedoch begonnen, deutsche Behörden übernehmen dabei die führenden Rolle. Weitere Links zum Thema Selbstverständlich wäre das Land sehr geehrt, wenn ein solcher Staatsakt in Kohls Heimat stattfinden würde, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Samstagabend im ZDF. "Zu seinen letzten Worten gehörte die Mahnung, dass viel auf dem Spiel stehe, es gehe um unsere Zukunft und "unsere Zukunft heißt Europa". Die Totenmesse im Dom werde öffentlich zugänglich sein.

Noch dazu kommen viele organisatorische Fragen: Sollte der Sarg Kohls in Straßburg aufgebahrt werden, wie bei Staatsakten üblich, wie wird er dann schnell genug zur Trauerfeier nach Deutschland transportiert? So will die Brandenburger CDU in ihrer Landesgeschäftsstelle in Potsdam den Bürgern die Möglichkeit geben, sich mit einer Widmung von Kohl, der am Freitag im Alter von 87 Jahren gestorben ist, würdig zu verabschieden.

Sieben Jahre nach dem Tod seiner Frau Hannelore heiratete der Altkanzler Maike Kohl-Richter. Die Tür in Oggersheim öffnete ihm am Abend der frühere "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann, ein langjähriger Vertrauter Kohls und Trauzeuge bei dessen Heirat mit Maike Richter 2008".

Demnach hatte Bundeskanzler Helmut Kohl einen radikalen Plan: Er wollte die Hälfte der in Deutschland lebenden Türken loswerden - mit Geld. Schulz nannte Kohl eine "Jahrhundertgestalt". Das Bundespräsidialamt erklärte, man werde sich bei der Ausgestaltung der Trauerfeierlichkeiten entsprechend der bisherigen Staatspraxis an den Wünschen der Familie orientieren. "Helmut Kohl um den Dom zu Speyer als Sinnbild für die christlichen Wurzeln eines geeinten Europas". Der Altkanzler war im Jahr 2005 zusammen mit Ex-Kreml-Chef Michail Gorbatschow und dem ehemaligen US-Präsident George Bush senior der erste Empfänger des Point-Alpha-Preises gewesen, der Verdienste um die Einheit Deutschlands und Europas würdigt. "Gerade wir Menschen im Osten Deutschlands haben ihm unglaublich viel zu verdanken". "Ich verneige mich vor seinem Angedenken". Kohls Name werde für immer in Verbindung stehen mit "einem der grossartigsten Nachkriegsprojekte der deutschen Wiedervereinigung". Die CDU legte in ihrer Zentrale in Berlin ein Kondolenzbuch aus und richtete ein Online-Kondolenzbuch ein. Nach vier Jahren bekam sie eine feste Stelle im Kanzleramt, im Grundsatzreferat der Wirtschaftsabteilung, in Kohls Machtzentrum. Der stolze Sozialist Francois Mitterrand (Französischer Staatspräsident 1981 bis 1995), der sich vom Ausbau der Europäischen Union einen Prestigeverlust der Grande Nation erwartet und zugleich eine wirtschaftspolitisch dominante Bundesrepublik fürchtet, konvertiert an der Seite Kohls zum Anhänger einer Europa-Politik, die Deutschland aufs Freundschaftlichste fesselt.

Viele Besucher in OggersheimKohls Haus in Oggersheim war auch am Sonntag ein Ort der Trauer.