Hartung neuer Säbel-Europameister - Ndolo holt Silber

  • Hartung neuer Säbel-Europameister - Ndolo holt Silber

Hartung neuer Säbel-Europameister - Ndolo holt Silber

Die medaillenlosen Tage der deutschen Fechter bei der EM in Tiflis (Georgien) sind vorbei.

Am Donnerstag hatten Hartung mit seinem EM-Titel mit dem Säbel und Ndolo (Leverkusen, Silber) die ersten Medaillen für das deutsche Team in Tiflis geholt. Die 30-Jährige unterlag im Finale der Russin Violetta Kolobowa mit 10:15.

Sichern Sie sich mit TA-Plus alle Inhalte der TA-Webseite und unserer Smartphone-App. Mit einem breiten Lachen kommentierte der Dormagener seinen Coup, der ihm die Nachfolge seines im Viertelfinale mit 8:15 an Szilagyi gescheiterten Vereinskollegen Benedikt Wagner und den größten Einzelerfolg seiner Laufbahn einbrachte.

Der frühere Mannschafts-Weltmeister hatte sich bis in das Halbfinale vorgekämpft und dort den georgischen Lokalmatador Sandro Bazadze mit 15:11 bezwungen. "Gefecht gemerkt, dass was geht", gab Hartung einen Einblick in sein Wettkampf-Gefühl. "Ein tolles Ergebnis für sie", bemerkte Sportdirektor Sven Ressel, dessen interne Vorgabe von zwei EM-Medaillen erfüllt ist. Ndolo und Hartung zählen nun auch beim Saisonhöhepunkt zu den Favoriten: Vom 19. bis 26. Juli finden die Fecht-Weltmeisterschaften in Leipzig statt.

Die ganze F.A.Z. jetzt auch im Web, mit zusätzlichen Bildern, Videos, Grafiken. Der Ungar war dem EM-Dritten von 2009 beim 15:6 deutlich überlegen.

Eher enttäuschend war das Aus des Olympia-Achten Matyas Szabo in der 32er-Runde. Beate Christmann aus Tauberbischofsheim und die Vorjahresfünfte Monika Sozanska aus Offenbach scheiterten unter den Top 64.