Haas erarbeitet sich in Stuttgart Duell mit Federer

  • Haas erarbeitet sich in Stuttgart Duell mit Federer

Haas erarbeitet sich in Stuttgart Duell mit Federer

Nach der Niederlage von Roger Federer gegen Tommy Haas müssen Fans und Veranstalter ohne großes Zugpferd auskommen. Tochter Valentina sprang begeistert auf, als ihr Papa mit einem Sieg über seinen guten Freund seinen ersten Viertelfinaleinzug seit drei Jahren perfekt machte. Federer seinerseits vergab sieben Chancen zum Servicedurchbruch. Im ersten Duell mit dem 13 Jahre jüngeren Franzosen wirkte die ehemalige Nummer zwei der ATP-Weltrangliste körperlich fit.

Das Match gegen Roger Federer - es war so etwas wie die Karriere von Tommy Haas in Kurzformat: Rückschlag, Comeback, Rückschlag, Comeback. "Zudem war bei weitem nicht alles negativ", so Federer, der gleich nach der Partie in die Schweiz zu seiner Familie zurückkehrte.

Haas hätte zusammen mit dem Bayreuther Florian Mayer im Viertelfinale gegen Marcin Matkowski aus Polen und den Weißrussen Max Mirnyi antreten sollen. Erst nach 2:36 Stunden mit drei umkämpften Sätzen verwandelte der Augsburger seinen fünften Matchball zum 7:6 (7:3), 5:7, 7:6 (8:6).

Ganz in Weiß gekleidet hatte Haas dem deutlich fitteren Zverev nicht genug entgegenzusetzen.

Davis-Cup-Spieler Mischa Zverev (Hamburg) und Vorjahresfinalist Philipp Kohlschreiber (Augsburg) sind in Stuttgart ebenfalls ins Viertelfinale eingezogen. Er steht vor dem Karriereende und tritt letztmals bei dem mit 701 975 Euro dotierten ATP-Turnier an. Auch einige sehenswerte Returns und Stoppbälle streute er ein.

Im Duell der beiden Altmeister hatte es im ersten Satz nach einem Sieg für den Schweizer ausgesehen. Der Lohn: das Break zum 6:5. Kohlschreiber trifft jetzt auf Steve Johnson (USA), der Maximilian Marterer rausgeschmissen hatte. Nach zwei Dreisatzmatches in den ersten Runden zog der gebürtige Hamburger sein Service oft mit einem Tempo von rund 150 km/h nicht voll durch und schlug teils klar langsamer auf als Zverev. Dafür, so mag Turnierdirektor Edwin Weindorfer sich etwas trösten, eben mit Haas, der am Freitag gegen Mischa Zverev spielen wird.