America's Cup: Neuseeländer bauen ihr Führung aus

  • America's Cup: Neuseeländer bauen ihr Führung aus

America's Cup: Neuseeländer bauen ihr Führung aus

America's Cup vor der Küste Bermudas weiter fest im Griff.

Die Neuseeländer hatten zuletzt die Duelle mit Großbritannien und Schweden um den Finaleinzug gewonnen. Die Kiwis führen nach dem ersten Finaltag mit 1:0, da sie in Folge des Sieges der Verteidiger in der Herausforderer-Qualifikation mit einem Minuspunkt in das Finale gestartet waren.

Das Duell der zweimaligen Cup-Gewinner aus Neuseeland mit der Cup-Supermacht Amerika, die die Trophäe in 166 Jahren und bisher 34 Auflagen 29-mal gewinnen konnte, geht ab Montag in eine fünftägige Pause und wird am Samstag fortgesetzt.

Auch am zweiten Tag demonstrierte Skipper Peter Burling mit seiner Crew die Überlegenheit seines High-Tech-Katamarans bei leichteren Winden. Die Finalserie ist entschieden, sobald einer der beiden Kontrahenten sieben Punkte eingefahren hat. Die Geschichte sollte Peter Burling davon abhalten, sich allmählich in Sicherheit zu wiegen.

Vier Jahre nach dem denkwürdigen Final-Debakel, den Kiwis entglitt eine 8:1-Führung, dominieren die Herausforderer um den erst 26-jährigen Skipper Peter Burling das neuerliche Match-up der Segel-Giganten zu Beginn der Serie deutlich. In erster Linie müssen die Amerikaner aber auf stärkeren Wind hoffen.

Dazwischen wird am kommenden Dienstag und Mittwoch der Youth America's Cup entschieden. Spätestens am Mittwoch, den 28. Juni, wird die Entscheidung mit den Rennen Nummer 13 und 14 fallen. Hier hat das deutsche SVB-Team um Skipper Max Kohlhoff und Steuermann Paul Kohlhoff die Finalläufe der besten acht erreicht (jeweils 19 Uhr bei ServusTV).