Putin vor Confed-Cup-Anpfiff: "Triumph des Sports"

  • Putin vor Confed-Cup-Anpfiff:

Putin vor Confed-Cup-Anpfiff: "Triumph des Sports"

Russlands Trainer Stanislaw Tschertschessow sah nach dem ersten Spiel noch Steigerungspotenzial. Das nächste Spiel in Gruppe A ist am Sonntag zwischen Portugal und Mexiko. Er erwarte mit dem Turnier einen "Triumph des Sports", sagte er unter dem Jubel seiner Landsleute.

Ordentlich präsentierte sich auch die russische Mannschaft von Tschertschessow. Das Bemühen, ein Jahr vor der WM eine gute Generalprobe abzuliefern, war deutlich zu erkennen. Heute geht es los mit dem Spiel des Gastgebers Russland gegen den Ozeanien-Meister Neuseeland. Nach einem Foul von Neuseelands Torwart Stefan Marinovic von Drittliga-Aufsteiger SpVgg Unterhaching an Dimitri Poloz im Strafraum ließ der kolumbianische Unparteiische Wilmar Roldan weiterspielen. Vier Minuten später wurde es für die "All Whites" noch brenzliger, als Wiktor Wassin per Kopf die Innenstange traf.

Michael McGlinchey klärte anschließend kurz vor der Linie. Beim Confed-Cup kommen erstmals bei einem großen FIFA-Turnier die Videoreferees zum Einsatz, um bei spielentscheidenden Situationen wie Toren, Abseits, Roten Karten oder Elfmetern die Korrektur offensichtlicher Fehlentscheidungen zu ermöglichen. Nach Zuspiel von Poloz lupfte Denis Gluschakow den Ball über Marinovic. Verteidiger Boxall kam noch heran, konnte aber nicht verhindern, dass der Ball zum 1:0 für die Gastgeber über die Linie rollte.

Auch die zweite Hälfte lieferte ein unverändertes Bild. Dabei zeigte Hachings Keeper Marinovic einige gute Paraden, wie bei der Doppelchance von Poloz und Alexander Jerochin (48.). So durfte Putin angesichts der russischen Überlegenheit auf der Ehrentribüne neben Größen wie Ex-Brasilien-Star Pelé freudig lächeln.