PSG-Transfer: Lieber Mbappe als BVB-Star Aubameyang

  • PSG-Transfer: Lieber Mbappe als BVB-Star Aubameyang

PSG-Transfer: Lieber Mbappe als BVB-Star Aubameyang

Mit diesen Maßnahmen wolle man die Klubs davon abhalten, "nur kurzfristige Erfolge anzustreben, sich einander im Erwerben teurer Spieler blind zu übertreffen und so die Preise in die Höhe zu treiben".

Mit Aubameyang hat der BVB in der kommenden Saison also nach aktuellem Stand einen absoluten Top-Stürmer sicher.

Aubameyang selbst machte nie einen Hehl daraus, dass er eines Tages einmal für Real Madrid stürmen möchte.

Pierre-Emerick Aubameyang ist nach den geplatzten Wechseln zu Paris St. -Germain und nach China offenbar nun auf der Wunschliste des FC Liverpoool aufgetaucht. Doch der Transfer scheint ins Stocken gekommen zu sein.

Ein Verbleib von Aubameyang in Dortmund ist zwar nicht kategorisch ausgeschlossen, doch ist es unwahrscheinlich, dass der BVB dem Gabuner bei einer entsprechenden Ablöse Steine in den Weg legen wird. Das Fachblatt spekuliert, dass nur dieser Klub die exklusiven Gehaltsvorstellungen des Gabuners erfüllen kann. Praktisch würde das bedeuten: Spieler aus Europa kosten die Klubs plötzlich doppelt so viel wie bisher, ein Aubameyang beispielsweise statt gut 70 effektiv gut 140 Millionen Euro.

Schon im vergangenen Winter hatte sich der chinesische Super-League-Verein, der von Fabio Cannavaro trainiert wird, um den Dortmunder Stürmer bemüht. Nun haben allerdings beide Teams abgesagt - und Aubameyang läuft die Zeit davon.

Warum nehmen die Chinesen von einem Auba-Wechsel Abstand? Allerdings werden dem BVB die am Freitag von der Gazzetta dello Sport kolportierten 60 Millionen Euro zu wenig sein.

"Die "Bild" berichtet", dass der Bundesliga-Torschützenkönig bereits in der Woche vor dem Pokalfinale Ende Mai um seine Freigabe gebeten haben soll.