Kohl könnte als erster Politiker mit europäischem Staatsakt geehrt werden

  • Kohl könnte als erster Politiker mit europäischem Staatsakt geehrt werden

Kohl könnte als erster Politiker mit europäischem Staatsakt geehrt werden

Die Fußball-Nationalmannschaft läuft zu Ehren Kohls beim Confed Cup mit Trauerflor auf. Insbesondere hob er in einem Kondolenzschreiben an Kohls Witwe dessen "segensreiche Bereitschaft zur Versöhnung" mit Frankreich hervor.

Historischer Moment: Der französische Staatspräsident Francois Mitterrand und Bundeskanzler Helmut Kohl reichen sich 1984 über den Gräbern von Verdun die Hand.

Trump über Kohl: "Sein Vermächtnis wird weiterleben."

Helmut Kohl wird am 17. Januar 1991 von der damaligen Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth im Bundestag in Bonn vereidigt.

Berlin. Altkanzler Helmut Kohl soll nach dem Willen von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker als erster Politiker überhaupt mit einem europäischen Staatsakt geehrt werden.

Europa trauert um den Kanzler der Einheit und einen großen Europäer: In Straßburg soll ein Staatsakt für Helmut Kohl stattfinden. "Deshalb gebührt Helmut Kohl nun auch ein europäischer Staatsakt, für den ich mich persönlich einsetzen werde".

Die EU-Kommission steht nach Angaben einer Sprecherin im Kontakt mit Kohls Familie und den deutschen Behörden, um einen europäischen Staatsakt zu organisieren. Es wäre das erste Mal, dass ein europäischer Staatsakt ausgerichtet wird. Der frühere Bundeskanzler Kohl war am Freitag im Alter von 87 Jahren gestorben. Der CDU-Politiker gehörte zu den prägendsten Politikern der Bundesrepublik Deutschland und war von 1982 bis 1998 Bundeskanzler. Darüber entscheidet das Bundespräsidialamt. Die Ehrung ist beispiellos. Kohl gilt als Architekt der deutschen Einheit sowie des Zusammenwachsens Europas. Mit Kondolenzbüchern, Trauerbeflaggung und Gedenkwachen wird an ihn erinnert.