Jetzt fix! Oscar Garcia wechselt zu Saint- Etienne

  • Jetzt fix! Oscar Garcia wechselt zu Saint- Etienne

Jetzt fix! Oscar Garcia wechselt zu Saint- Etienne

Schon seit Tagen war der Abgang von Oscar zum Achten der abgelaufenen Ligue-1-Saison ein offenes Geheimnis. Der 40-Jährige war zuletzt Coach von Salzburgs U18-Akademieteam und führte die Jungbullen im April dieses Jahres zum Sieg in der UEFA Youth League.

Weil Garcia in Salzburg noch einen Vertrag bis 2018 hatte, dürfte eine Ablöse von rund einer Million Euro fällig werden.

Nachtrag: In einer weiteren Stellungnahme bedankte sich Salzburg ausführlich bei Oscar. Gemeinsam können wir auf eine äußerst erfolgreiche, wenn auch sehr intensive Zeit zurückblicken. "Wir wünschen Oscar Garcia, Ruben Martinez und Enrique Sanz für ihre neue Herausforderung alles Gute", erklärte Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund zum Abschied des iberischen Trios.

Neo-Coach Marco Rose meint zu seiner neuen Aufgabe: "Ich freue mich auf die bevorstehende Aufgabe. Der Erfolg der letzten Jahre bestätigt unseren eingeschlagenen Weg, den wir auch mit einem neuen Trainer unbeirrt weitergehen werden".

2013 wechselte der sympathische Deutsche dann zum FC Red Bull Salzburg und betreute zunächst die U16, dann die U18 der Salzburger. Als Profi hatte er als Verteidiger unter anderem für den VfB Leipzig, Hannover 96 und den FSV Mainz 05 gespielt.

Österreichs Double-Sieger Red Bull Salzburg hat einen neuen Cheftrainer.

"Unser Ziel muss es weiterhin sein, junge Spieler zu entwickeln, zugleich wollen wir aber auch mit attraktivem und erfolgreichem Fußball überzeugen", sagte Rose.

Marco Rose übernimmt ab sofort den Posten des Cheftrainers beim FC Red Bull Salzburg und wird zukünftig weiterhin von Rene Aufhauser als Co-Trainer unterstützt. Der Triumph der RB-U19 war der erste Titelgewinn einer österreichischen Mannschaft in deinem Wettbewerb der UEFA.