DFB-Team: Leno gegen Australien im Tor

  • DFB-Team: Leno gegen Australien im Tor

DFB-Team: Leno gegen Australien im Tor

Sotschi. Entspannung vor dem Ernstfall: Bundestrainer Löw gönnt seinen 21 Spielern vor dem Confed-Cup-Start ein wenig Auslauf in Sotschi. Es war der Confed Cup in Deutschland. Das Video dauert 39 Sekunden. ARD und ZDF übertragen die deutschen Begegnungen im Fernsehen und im Internet auf den zugehörigen Streaming-Seiten. Löw versprach: "Ich werde schauen, dass wir eine möglichst homogene Mannschaft auf den Platz bekommen, die mit Einsatzfreude und Spielfreude zu Werke geht". Kevin Trapp spielte beim 1:1 im Testspiel in Dänemark, Marc-André ter Stegen beim 7:0 in der WM-Qualifikation gegen San Marino.

"Die Vorfreude ist groß, dass es jetzt endlich losgeht", berichtete der Gladbacher Lars Stindl nach einer weiteren "intensiven Einheit" am Vormittag.

"Dann hat bis zum Zeitpunkt Australien jeder Torhüter mal ein Spiel", begründete Löw seine Entscheidung für Leno im ZDF: "Danach wollen wir sehen, wie es weitergeht und treffen dann wieder eine Entscheidung".

Nach den Trainingseindrücken deutet einiges darauf hin, dass Löw in der Abwehr vor Leno mit einer Dreierkette agieren lassen möchte. Diese könnte aus Niklas Süle, Shkodran Mustafi und Antonio Rüdiger bestehen.

Neben Weltmeister Deutschland und Gastgeber Russland sind Asienmeister Australien, Europameister Portugal, Afrikameister Kamerun, Copa America-Sieger Chile sowie CONCACAF-Sieger Mexiko und Ozeanienmeister Neuseeland mit dabei. "Da zählt Chile zu den zwei, drei besten Nationen der Welt", sagte er in einem dpa-Interview. Die Enttäuschung vieler, dass Weltmeister wie Neuer, Kroos, Özil, Müller, Khedira, Hummels oder Boateng nicht auflaufen, könne er nachvollziehen. "Die erste Priorität ist es, die Mannschaft zu entwickeln, die zweite, zu gewinnen", sagte Bierhoff: "Wir vertreten hier auch den deutschen Fußball. Das kann ein Vorteil für uns sein", erklärte Abwehrspieler Antonio Rüdiger. Gemeinsame Freizeitstunden in Sotschi wie am Samstag sollen den Zusammenhalt noch verstärken.

Dass der Weltmeister im Ferienort am Schwarzen Meer Quartier bezogen hat, bleibt dagegen auch den überwiegend russischen Urlaubern nicht verborgen. Er sei eher nicht der mutige Typ für Fahrgeschäfte. In St. Petersburg bezwingt der WM-Ausrichter von 2018 im Eröffnungsspiel in der Gruppe A das harmlose Neuseeland 2:0. Im Fokus der Zeremonie standen in St.

Die Pressekonferenz läuft gut 20 Minuten, da muss Oliver Bierhoff kurz etwas klarstellen. Die Erwartungshaltung im DFB-Tross ist klar: allein ein Sieg zählt.

Die deutsche Mannschaft will am Montag in Gedenken an den am Freitag verstorbenen ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl mit Trauerflor spielen. Vor dem Anpfiff gibt es eine stimmungsvolle Zeremonie zur Eröffnung, an der auch Brasiliens Fußball-Legende Pelé beteiligt sein soll.