"Titel ist vergeben": Ronaldo für Kroos auch 2017 Weltfußballer

"Titel ist vergeben": Ronaldo für Kroos auch 2017 Weltfußballer

"Wir haben sehr gut gespielt in dieser Champions-League-Saison. Diesmal wird Juve von Cristiano Ronaldos Real Madrid versenkt". Kroos und Khedira hatten sich kurz zuvor umarmt - danach schenkten sie sich nichts mehr. Und dann ist noch ein weiterer Deutscher dabei.

Sami Khedira (l) steht Juventus Turin nach seiner Verletzung im Finale zur Verfügung. Sogar gegen die beste Abwehr Europas. "Es ist wie eine Art Sucht, und man möchte es sich selbst noch mal beweisen", sagte Khedira.

Auch bei Real Madrid konnte Trainer Zinedine Zidane nahezu aus den Vollen schöpfen. In der zur Saison 1992/93 eingeführten Champions League glückte das noch nie. Kroos stabilisiert das Mittelfeld, ist bei den Standards ein gefährlicher Vorbereiter. Er habe auch davon gelesen, sagte Kroos: "Aber Rekorde bedeuten mir wenig". Auch das sechste Endspiel in der Champions League wurde gewonnen.

Auch der deutsche Weltmeister hat einen großen Anteil am Erfolg des Ensembles. Zumal es seine beste Endspielleistung bei fünf Teilnahmen war. "Sie haben verdientermassen gewonnen", sagte der 39-jährige Buffon.

Cristiano Ronaldo schoss Real Madrid mit seinen zwei Treffern zum Titel, wurde zum "Man of the Match" gekürt und holte sich die Champions-League-Torjägerkanone (12 Treffer) zum fünften Mal in Serie.

TITELVERTEIDIGER: Der AC Mailand gewann als letzter Verein 1989 und 1990 in zwei Jahren nacheinander den Europapokal der Landesmeister.

Die Voraussetzungen dafür stehen laut dem Europameister nicht schlecht. Erstmals seit 2008 konnte er nach dem Europameistertitel mit Portugal auch diesen Preis gewinnen - und damit seinen großen Rivalen Lionel Messi in die Schranken weisen. "Es wird ein spezieller Moment". Vor zwei Jahren unterlag "der Italiener mit Juve dem FC Barcelona 1:3".

MARCA (Spanien): "Die Legende der Champions League!". "Neulich wurde mir bewusst, dass ich fast drei Generationen auf dem Fußballplatz erlebt habe", sagt Buffon.

Er mag ein grossartiger Verteidiger und Anführer sein, doch mit seiner erbärmlichen Schauspieleinlage verärgerte Sergio Ramos gestern wohl so manchen Nicht-Real-Fan. Schon wieder zerbricht der Traum in den letzten 90 Minuten. Wichtig ist Bale aber vor allem das Ergebnis. "Für mich zählt in erster Linie, dass es ein Finale ist, dass es um den Gewinn der Champions League geht". Das glückte zuvor Nicolas Anelka (2000/Paris) und Angelo Di Livio (1996/Rom). In der Schwarz-Weiß-Ära waren die Königlichen die Besten, in der Farb-Zeit sind sie es auch. Die Champions League einmal zu gewinnen, ist unglaublich. Mario Mandzukic glich in der 27. Minute auf akrobatische Weise aus.

Zum ersten Mal hob er die Trophäe als Spieler des FC Bayern München 2013 in die Luft.

Cardiff - Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat als erster Club seinen Titel in der Champions League erfolgreich verteidigt. Der Modellathlet hat in der Defensive eine beeindruckend geringe Fehlerquote, dazu ist er nach Standards offensiv brandgefährlich. Den Tausenden, die sich auch vor dem Rathaus auf dem Platz Puerta del Sol versammelt hatten, präsentierte Ramos den 7,5 Kilogramm schweren Henkelpott.

Cristiano Ronaldo wird auf Händen getragen. "Es ist unser zweites Endspiel in drei Jahren". "Wir brennen darauf, das Finale zu spielen". Chiellini, der neben dem Fußball Betriebswirtschaft studierte, nimmt für die Abwehrarbeit gegen Super-Angreifer alle in die Pflicht.