Barack Obama hält Laudatio auf Rapper Jay-Z

  • Barack Obama hält Laudatio auf Rapper Jay-Z

Barack Obama hält Laudatio auf Rapper Jay-Z

Ex-US-Präsident Barack Obama hat Hip-Hop-Star Jay Z gewürdigt, der als erster Rapper in die Songwriters Hall of Fame einzieht. Er selber hat zwei Töchter: Malia (18) und Natascha (16). Genau um diese Gemeinsamkeiten geht es in der Laudatio, die Obama am Donnerstag zu Ehren von Jay-Z gehalten hat.

Jay-Z heißt mit bürgerlichem Namen Shawn Carter. "Ich denke, dass Mr. Carter und ich uns verstehen", sagte Obama. "Obwohl er mich schlägt, sobald die beiden Zwillinge auf der Welt sind", so Obama weiter.

Obama verriet, dass er ein langjähriger Fan von Jay Z sei. Er habe außerdem Jay-Z's Texte in mehreren Reden und Tweets zitiert oder Bezug darauf genommen. Er sei sich ziemlich sicher, noch immer der einzige Präsident zu sein, der Jay-Zs Musik im Oval Office gehört hat. "Das mag sich eines Tages ändern, aber ich bin mir recht sicher, dass es momentan stimmt". Jay Z selbst nahm nicht an der Zeremonie teil. Die Abwesenheit des Rappers dürfte die Spekulationen anheizen, dass die Geburt unmittelbar bevorsteht.