Zulieferer bestätigt: Nächstes iPhone lädt kabellos, ist wasserdicht

  • Zulieferer bestätigt: Nächstes iPhone lädt kabellos, ist wasserdicht

Zulieferer bestätigt: Nächstes iPhone lädt kabellos, ist wasserdicht

Damit könnte sich bewahrheiten, was zuletzt schon Konsens in der Gerüchteküche war.

So könnte das iPhone 8 mit iOS 11 aussehen. Drei Monate vor der offiziellen Vorstellung hat Robert Hwang, CEO des Apple-Zulieferers Wistron, gegenüber Journalisten bestätigt, dass das nächste iPhone einen besseren Wasserschutz als das iPhone 7 haben werde.

Wasserresistenz weist bereits das iPhone 7 auf, offenbar soll diese bei "iPhone 7s", "iPhone 7s Plus" und "iPhone 8" aber nochmals verbessert werden.

Das "iPhone 7s" soll dem iPhone 7 ähneln - allerdings mit anderem Rücken. Das Handy wird sich auch kabellos aufladen lassen.

Hwang zufolge unterscheide sich der Produktionsprozess der neuen Modelle wenig vom Vorgängermodell, durch die neue Features seien lediglich weitere Tests erforderlich.

In puncto Wasserdichtigkeit erwarten Beobachter beim iPhone 8 eine iP68-Zertifizierung. Next-gen iPhone: Fotos sollen 'randlose' Front und Glasrückseite zeigen Anlass der Äußerungen von Hwang war das jährliche Aktionärstreffen von Wistron, einem im Vergleich zu Apples wichtigstem Fertigungspartner Foxconn etwas kleineren Vertragsproduzenten für Elektronikprodukte. Unter anderem heißt es, dass Apple das Kamerasystem komplett überarbeitet und auf der Front einen 3D-Tiefensensoren zur Gesichtserkennung verbaut.

Der Largan-CEO Adam Lin hat zwar nicht eindeutig Apple als Kunden genannt, allerdings ist Jeff Pu, Analyst bei Yuanta Investment Consulting, sich sicher, dass Apple das einzige Unternehmen sein könnte, das ein Smartphone mit besagter Technologie in diesem Jahr vorstellen werde.

Da stellt sich die Frage: Wohin damit? Daher wurde der Fingerabdrucksensor beim S8 (ungünstig positioniert) auf die Rückseite verlagert.

Und auch der sogenannte Touch-ID-Sensor zum Entsperren des iPhone mit dem Fingerabdruck war in den letzten Monat häufig Thema von Gerüchten. Darauf deutet ein Patent hin, das Apple kürzlich zugesprochen bekam.